Fon: +49 2561 987330 Montag, Mittwoch und Freitag 09.00 - 11.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 17.00 - 19.00 Uhr

Neue Turngruppen nach den Sommerferien

Nach den Sommerferien bietet die Turnabteilung zwei neue Gruppen an: Eltern-Kind-Turnen für Eltern mit Kindern ab 2 Jahren und Kinderturnen für Kinder im Alter von 4-6 Jahren.

Das Eltern-Kind-Turnen findet ab dem 07.09.2018 immer freitags von 15-16 Uhr in der Sporthalle der Josefschule statt. Dort können die Kinder mit Mutter, Vater oder anderen volljährigen Familienmitgliedern erste Bewegungserfahrungen in der Turnhalle machen. Dabei geben die Erwachsenen nicht nur Hilfestellungen, sondern werden gezielt in die Übungsstunden mit einbezogen.

Anschließend wird das Kinderturnen für Kinder ab 4 Jahren von 16-17 Uhr angeboten. Kinderturnen orientiert sich an den motorischen Hauptbeanspruchungsformen Koordination, Beweglichkeit, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer und an den Bedürfnissen und Fähigkeiten der Kinder. Im gemeinsamen Spielen und Bewegen mit Gleichaltrigen lernen sie nachzugeben, sich zu behaupten, einander zu helfen und zu kooperieren.

Die Leitung beider Gruppen übernimmt Ann-Christin Kösters, die unter der Nummer 0171-2258866 oder per Mail (ann-christin_koesters@web.de) zu erreichen ist.

Auszeichnung für Julia Schildkamp und Madeleine Bernhard

Annette Hülemeyer von der Sportjugend im KSB Borken hat am 15.03.2018 während des Wettkampfturnens für Kinder die beiden jungen Ehrenamtlerinnen Julia Schildkamp und Madeleine Bernhard vom VfL Ahaus für ihre Leistungen im Verein ausgezeichnet. Hintergrund ist, dass die Sportjugend im KSB Borken junge Menschen im Alter von 14 – 21 Jahren, die sich ehrenamtlich im Sportverein engagieren, in diesem Jahr besonders hervorheben möchte. Denn gerade in der heutigen Zeit, in der schulische bzw. berufliche Ausbildung viel Zeit erfordert, ist das ehrenamtliche Engagement von jungen Menschen im Sportverein besonders wertzuschätzen und verdient Anerkennung. Julia und Madeleine, beide 15 Jahre, sind aktive Turnerinnen beim VfL und unterstützen seit 2014 / 2015 als Gruppenhelferinnen die Kinderturngruppen im Verein. Hoch motiviert geben sie Ihr Fachwissen an die jüngeren Mädchen im Verein weiter. Julia und Madeleine sind von anderen Trainerinnen angesprochen worden, ob sie diese Aufgabe übernehmen möchten. Außerdem haben sie die Gruppenhelferausbildung in der Sportjugend im KSB Borken absolviert und sich so für ihr Engagement vorbereitet. Julia hat darüber hinaus auch die Kampfrichterausbildung gemacht und beide werden in naher Zukunft in die Übungsleiterausbildung einsteigen. Neben der Unterstützung beim Training helfen Julia und Madeleine auch bei besonderen Vereinsaktionen mit, z. B. beim Kinderturnclub, bei Ferienangeboten oder bei Wettkämpfen und natürlich bei den Stadtmeisterschaften im Turnen. Der Geschäftsführer des VfL Ahaus, Ulli Helling und die Abteilungsleiterin Turnen, Cornelia Peters gratulierten den beiden Ehrenamtlerinnen ebenfalls ganz herzlich und bedankten sich für den aktiven und selbständigen Einsatz im Turnen.

Übungsleiterin gesucht

FÜR UNSERE  Eltern-Kind-Gruppe

– für 2- bis 4-jährige Kinder mit ihren Eltern – Freitags von 15.00 bis 16.00 Uhr

Die Gruppe findet in der Josefshalle statt, die sehr gut mit Geräten ausgestattet ist.
Die Vergütung erfolgt leistungsgerecht je nach Qualifikation. Voraussetzung für die Übernahme
der Gruppen ist ein gültiger Übungsleiterschein. Sollte Interesse an dieser Tätigkeit
bestehen, aber keine (gültige) Lizenz vorhanden sein, unterstützen wie die Ausbildung
gern.

Für die Beantwortung  diesbezüglicher Fragen steht die Abteilungsleiterin
Cornelia Peters, Tel. 02561-41376, gerne zur Verfügung.

Informationen bekommen Sie auch in der Geschäftsstelle des VfL Ahaus:

Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Freitag von 9.00 -11.00 Uhr; Dienstag und Donnerstag von 17.00 -19.00 Uhr

Tel.: 02561-987330

 

 

VfL Turnerinnen erfolgreich beim Nikolauswettkampf in Ladbergen

Mit 25 Mädchen fuhren die Trainerinnen der Turnabteilung des VfL Ahaus Cornelia und Birgit Peters und Linda Hildermann am vergangenen Samstag zum traditionsreichen Nikolauswettkampf nach Ladbergen, der in diesem Jahr erstmalig allein vom Gastgeber TSV Ladbergen ausgerichtet wurde. Teilweise fuhren auch die Eltern der Mädchen mit und feuerten ihre Kinder während des Wettkampfes an. Bei insgesamt über 300 Teilnehmerinnen landeten die Mädchen, für die dies teilweise der erste auswärtige Wettkampf war, in ihren Wettkampfklassen im oberen Drittel der Platzierungen. Beste Turnerin der Ahauser war Anna Schücker, die in ihrer Wettkampfklasse den 1. Platz belegte. Bei der Siegerehrung konnten die Mädchen stolz sein, neben dem Stofftier, das der Nikolaus persönlich überreichte, auch eine Urkunde und Medaille mit nach Hause nehmen zu können. 

 

 

 

Aktuelle Neuigkeiten

auf einem Blick

12.07.2018

Sommerfest beim VfL am 31. August

Alle Mitglieder mit ihren Familien sowie Interessierte sind am Freitag, 31. August, um 19:00 Uhr zum VfL-Sommerfest eingeladen. Dieses findet in der Gaststätte des Vereinsheims statt. Für Gegrilltes und kalte Getränke wird gesorgt. Um eine Anmeldung bei der VfL-Geschäftsstelle wird gebeten.


Tel.:...

17.10.2017

VfL Safari Kids

Ein Angebot für Kinder zur Förderung der sportlichen Entwicklung

Dieses Angebot ist darauf ausgerichtet, Kindern ab 8 Jahren Spaß an Sport und Bewegung zu vermitteln. Kindern mit Handicaps wie Übergewicht, Konzentrationsmangel oder anderen gesundheitlichen oder sozialen Einschränkungen wird mit...

19.09.2017

Übungsleiter/in Turnen gesucht

Wer hat Lust, die Turnabteilung zu unterstützen?

Für unsere Gruppen:
Eltern-Kind-Gruppe – für 2- bis 4-jährige Kinder mit ihren Eltern – freitags von 15 - 16 Uhr

Bewegung und Geräteturnen – für Kinder ab 5 Jahre – freitags von 16 - 17 Uhr
Die Gruppen finden in der Josefsturnhalle statt, die sehr...

06.07.2017

Die Fotos vom Jubiläum sind online! Schaut mal rein ...

Gelungene Kibaz-Aktion beim VfL

Spaß mit Spiel und Sport

Einen erlebnis- und bewegungsreichen Vormittag verbrachten fast 80 Kinder am vergangenen Samstagvormittag in der Turnhalle bei der Aktion des VfL zur Erlangung des Kinderbewegungsabzeichens, kurz Kibaz genannt. Aufgeregt strömten die vier- bis sechsjährigen Kinder in die Halle und waren gespannt auf das kommende Geschehen. Nach einer kurzen Begrüßung und Einrichtung der Ruhestationen wärmten sich die Kinder mit einem Spiel auf, bevor dann der Vorhang aufging und den Blick freigab auf die aufgebauten Gerätestationen. Gruppenweise wurden die Kinder von den Müttern und Vätern zu den 10 verschiedenen Stationen geführt. Hierbei standen die Bewegung und der Spaß im Vordergrund. Jede Station wurde von einer Gruppenhelferin aus der Turnabteilung des VfL betreut. Der Parcour beinhaltete fünf Entwicklungsbereiche der Kinder: Motorik, Wahrnehmung, Kreativität, den psychisch-emotionalen sowie den sozialen Aspekt. Entsprechend luden die Stationen zum Handeln allein, zu zweit oder mit vielen ein. Da wurden Becher gestapelt, Häuser aus Kartons, Papprollen, Eierkartons gebaut oder ein Fluss musste überquert werden mit verschiedenen Hilfsmitteln. Es ging hoch und weit hinaus bei der Sprungstation. Wer schafft den weitesten Sprung auf die Matte, wer wirft gezielt die Pylonen bzw. Luftballons auf der Bank ab, wer trifft die verschieden großen Löcher beim Rollen mit verschieden großen Bällen? Aber auch ruhigere Stationen sind dabei: Bildkarten müssen gemerkt und nach dem Durchlaufen eines Parcours auf der anderen Seite aus vielen Karten wiedererkannt werden oder es sollen nach Plan dargestellte Formationen mit Bauklötzen nachgebaut werden. Zwischendurch konnten die Kinder an ihren Trinkstationen auftanken, sei es mit Wasser, Obst oder einfach etwas Ruhe finden. Als dann die Eltern zurückkamen, um ihre Kinder abzuholen, waren viele enttäuscht, dass die Aktion schon zu Ende war. Aber bevor es nach Hause ging, wurde noch ein Abschlussspiel angeboten. Den Höhepunkt bildete natürlich die Überreichung der Urkunden und Medaillen. Und die Eltern applaudierten ihren Kindern und den Betreuern des VfL für die gelungene Aktion. Viele der Eltern erklärten sich bereit, uns bei einer kommenden Aktion wieder zu unterstützen. Wer Fotos von der Aktion haben möchte, meldet sich bitte bei Cornelia Peters.

Stadtmeisterschaften 2015 im Gerätturnen

Am 8. November 2015 finden die diesjährigen Stadtmeisterschaften im Gerätturnen statt. Turnerinnen aus den örtlichen Vereinen treffen sich zu einem Vergleich ihres Könnens in der Vestertturnhalle am Schulzenbusch.

Mit dabei sind folgende Vereine: VfL Ahaus, Union Wessum, FC Ottenstein, ATC Alstätte, TUS Wüllen.

Die Jüngeren (Jahrgang 2007 und jünger) treffen sich um 8.00 Uhr zum Einturnen. Wettkampfbeginn ist um 9.00 Uhr.

Für die Älteren ab Jahrgang 2006 und älter beginnt der Wettkampf nach einem vorherigen Einturnen um 14.30 Uhr.

In den Pausen präsentieren die Tanzgruppen aus Ottenstein, Wessum und Alstätte ihr Können.

Zuschauer und Interessierte sind herzlich willkommen.

In der Cafeteria wird für das leibliche Wohl der Turnerinnen und Besucher gesorgt.